Kataloge gibt es viele

Aber hätte ich mir jemals denken können, nach meinem Studium erst so richtig das Zeichnen zu üben? Im Rahmen einer Festanstellung bei Frankonia habe ich Katalogseiten vom Scribble bis zur finalen Fertigstellung betreut. Innerhalb dieser Tätigkeit war ich u.a. für den „Barbour Shop“ zuständig, was mir sehr viel Freude gemacht hat. Mein Barbour-Rucksack, dieses unverwüstliche Teil, begleitet mich noch immer auf Schritt und Tritt.

Anbei einige Beispiele, vergleichen Sie das Scribble und die fertigen Seiten. Diese Skizzen wurden nach England geschickt, damit Barbour ein entsprechendes Shooting für die Katalogseiten andenken konnte. Wir waren immer sehr gespannt auf die Bilder von Barbour, bisweilen waren wir auch überrascht, weil sie gar nicht so waren wie angedacht, aber das Material fiel stets sehr ansprechend aus.